Oberlidstraffung (Obere Blepharoplastik)

Dauer der Behandlung: 90 Minuten
Betäubung: örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Nachbehandlung: Wundkontrollen nach 1 und 3 Tagen
Fadenzug: nach 5 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit: nach 1 – 2 Wochen
Kosten: ab 2000 Euro + MWST (Vollnarkose zzgl. 600 Euro)

Gesicht_Oberlidstraffung

Eine Oberlidstraffung (obere Blepharoplastik) führen wir bei Patienten durch, die starke Schlupflider haben und wegen diesen einen Leidensdruck empfinden. Von Schlupflidern ist die Rede, wenn sich oberhalb des Auges so viel Hautüberschuss bildet, dass das Oberlid bei geöffnetem Auge des Betroffenen nicht mehr zu erkennen ist.

Der Hautüberschuss, der zu Schlupflidern führt, wird durch unterschiedliche Faktoren begünstigt. So bewirkt beispielsweise der natürliche Reifungsprozess, dass Hautstraffheit mit steigendem Lebensalter nachlässt. Außerdem können sich unter anderem auch sehr starke Sonneneinstrahlung, ein Mangel an Schlaf und anhaltender Stress negativ auf die Straffheit der Haut auswirken.

Sind Schlupflider sehr stark ausgeprägt, können sie Patienten sowohl aus ästhetischem als auch aus medizinischem Blickwinkel beeinträchtigen. Denn durch den Hautüberschuss kann das Blickfeld Betroffener empfindlich gestört werden.

Oberlidstraffung: Minimaler Eingriff mit maximaler Wirkung

Nicht nur Ihre Augen erlangen eine stärkere Wirkung – Ihr Gesicht öffnet sich förmlich wieder und erscheint frischer und jünger. Die überschüssige Haut entfernen wir über einen Zugang in der Umschlagfalte der Oberlider.

Die Oberlidstraffung können wir mit einer Unterlidstraffung und einem Facelift in einem operativen Eingriff durchführen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Lidstraffung.

Vor der Oberlidstraffung

Bevor wir eine Oberlidstraffung durchführen, findet mit jedem Patienten ein individuelles Beratungsgespräch statt. Im Gesprächsverlauf informieren wir uns zunächst über Ihre Behandlungswünsche. Außerdem gewinnen wir einen Einblick in Ihre Beschwerdelage. Abschließend stellen wir Ihnen geeignete Therapieschritte vor und besprechen gemeinsam einen möglichen Behandlungsverlauf.

Wenn Sie sich zu einer Oberlidkorrektur in unserer Praxisklinik entschließen, legen wir Ihnen einige Verhaltensmaßnahmen ans Herz, mit denen Sie sich auf den Eingriff vorbereiten können. So empfehlen wir Ihnen beispielsweise, vor Ihrer Oberlidkorrektur für etwa zwei Wochen nicht zu rauchen. Um Operationsrisiken zu minimieren, sollten Sie während des identischen Zeitraums außerdem darauf verzichten, Schmerzmittel, wie Aspirin, einzunehmen. Denn entsprechende schmerzlindernde Mittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, können die Blutgerinnung beeinträchtigen. Dieser Umstand kann sich bei möglicherweise auftretenden Blutungen während des Eingriffes als nachteilig erweisen.

Verlauf des Eingriffs

Ihre Oberlidstraffung beginnt zunächst damit, dass wir betäubende, beziehungsweise narkotisierende, Maßnahmen einleiten. Die Entscheidung, welche Betäubungsform wir bei Ihnen durchführen, haben wir bereits im Operationsvorfeld gemeinsam mit Ihnen getroffen. Auf der Grundlage unseres Behandlungsplans zeichnen wir nun an Ihren Oberlidern die zu straffenden Hautbereiche ein. In einem nächsten Schritt erfolgt in den Umschlagfalten Ihrer Oberlider jeweils ein Hautschnitt. Die so platzierten Schnitte sind nach dem Eingriff kaum noch zu erkennen. Entlang der Hautschnitte entfernen wir den bei Ihnen festgestellten Hautüberschuss. Schließlich verbinden wir das reduzierte Hautgewebe durch eine Naht. Das Vernähen kann intracutan erfolgen – das bedeutet, dass die Nähte unterhalb der oberen Hautschicht verlaufen und somit von außen nicht sichtbar sind.

Illustration Oberlidstraffung

Ort

Wie alle chirurgischen Eingriffe führen wir die Oberlidstraffung in unserer Praxisklinik in der Prinzregentenstraße in München durch.

Betäubung

Die Oberlidstraffung kann in lokaler Anästhesie, in Rauschnarkose (Prämedikation / Analgosedierung) oder Vollnarkose (ITN = Intubationsnarkose) durchgeführt werden.

Nach der Oberlidstraffung

Im Regelfall ist die Oberlidstraffung gut verträglich. Unmittelbar nach dem Eingriff erhalten Sie von uns eine Kühlbrille.

Neben den Kontrollterminen zu den Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit, uns rund um die Uhr mobil zu erreichen.

Fünf Tage nach der Oberlidstraffung entfernen wir die Fäden. Make-up können Sie schon zuvor wieder verwenden.

Häufig gestellte Fragen zur Oberlidstraffung

Wann sollten Schlupflider operiert werden?
Schlupflider können bei den Betroffenen sowohl zu ästhetischen als auch zu medizinischen Beeinträchtigungen führen. So können sich Patienten durch ausgeprägte Schlupflider zunehmend unwohl fühlen, wenn das Oberlid beispielsweise gar nicht mehr zu erkennen ist. Aber auch das Blickfeld kann erheblich eingegrenzt werden, was oft einen ausschlaggebenden Faktor für eine Oberlidstraffung ausmacht.
Welcher Arzt kann die Oberlidstraffung durchführen?
Eine Oberlidstraffung sollte von einem erfahrenen Spezialisten mit entsprechenden Qualifikationen durchgeführt werden. Dr. med. Dannemann ist Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und hat sich in seiner Laufbahn unter anderem auf die ästhetische Gesichtschirurgie spezialisiert. Diese Kombination und seine langjährige Erfahrung machen ihm zu einem absoluten Spezialisten für die Oberlidstraffung
Können die Oberlider auch ohne Operation gestrafft werden?
Die Oberlider können dank verschiedener Maßnahmen gestrafft werden. In unserer Praxis setzen wir auf die Oberlidstraffung über einen minimalen Hautschnitt, da diese Methode nachhaltige Ergebnisse erzielt und dennoch sehr schonend ist.
Was ist nach einer Oberlidstraffung zu beachten?
Unmittelbar nach der Oberlidstraffung erhalten Sie von uns eine Kühlbrille, die das Behandlungsgebiet angenehm kühlt. Sie sollten sich nach dem Eingriff körperlich schonen und den Oberkörper etwas erhöht lagern. Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Nachbehandlung haben, sind wir rund um die Uhr mobil für Sie zu erreichen. Fünf Tage nach dem Eingriff entfernen wir in unserer Praxis die Fäden.
Wann ist man nach einer Oberlidstraffung wieder gesellschaftsfähig?
Je nach individuellem Befinden sind Sie nach der Oberlidstraffung relativ schnell wieder gesellschaftsfähig und können Ihrem Alltag nachkommen. Im Normalfall sollte die Gesellschaftsfähigkeit nach 3 bis 5 Tagen wiederhergestellt sein.
Wann kann man sich nach der Oberlidstraffung wieder schminken?
Sie können sich bereits wenige Tage nach der Oberlidstraffung wieder schminken und Make-up bereits vor dem Fadenzug wiederverwenden.
Wie lange hält das Ergebnis einer Lidkorrektur?
Auch wenn man die Spuren der Zeit natürlich nie aufhalten kann, ist es unser Ziel, mit einer Oberlidstraffung dauerhafte Ergebnisse zu erzielen. Schreitet die Hautalterung weiter voran und entsteht ein erneuter Hautüberschuss, kann die Lidstraffung problemlos wiederholt werden.
Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Oberlidstraffung?
Oft wird eine Oberlidstraffung aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt. In diesem Fall kommt keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse infrage. Ist die Operation jedoch medizinisch indiziert, ist eine Kostenübernahme möglich. Gerne beraten wir Sie in einem ausführlichen Gespräch, ob eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse in Ihrem Fall möglich ist.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dem Thema Oberlidstraffung oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Praxisklinik in München? Erreichen Sie uns telefonisch unter 089 / 189 043 311 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.