Zähne bleichen

Durch ein professionelles Bleaching in unserer Praxisklinik in München werden Ihre Zähne mittels schonender Verfahren aufgehellt. Ihr Lächeln erstrahlt schließlich in einem neuen Zahnweiß und wird dabei in der Regel nicht beschädigt.

Das Bleaching ist eine ästhetische Behandlung der Zahnmedizin, bei der die Zähne mittels eines aktiven Sauerstoffs um Nuancen aufgehellt werden. Der Zahnschmelz sowie das Dentin werden dabei nicht beschädigt. Lediglich die Farbpigmente der Zähne werden durch den bei dem professionellen Bleaching eingesetzten Sauerstoff behandelt.

Wie kommt es zu Zahnverfärbungen?

Die natürliche Zahnfarbe eines Menschen ist individuell. So haben manche von Natur aus strahlend weiße Zähne, andere dagegen eher weniger. Auch ein regelmäßiger Konsum von Genussmitteln, wie Kaffee, Tabak, Rotwein oder auch Tee, kann die Farbe der Zähne stark beeinträchtigen. Nachdem sich die Farbstoffe der konsumierten Produkte auf den Zähnen abgelagert haben, dringen diese schließlich in den Zahnschmelz ein und können dort nicht mehr durch einfache häusliche Zahnpflege beseitigt werden. Außerdem wirkt sich der natürliche Alterungsprozess eines Menschen auf die Pigmentierung der Zähne aus. Da sich der Zahnschmelz über die Jahre immer mehr abnutzt, kommen die darunterliegenden Schichten immer mehr zum Vorschein. Diese dunkle Farbpigmentierung wirkt sich schließlich auf das Erscheinungsbild der Zähne aus. Die Folge sind gelblich erscheinende Zähne. Auch äußere Gewalteinwirkungen oder eine Einnahme bestimmter Medikamente über einen längeren Zeitraum können zu Zahnverfärbungen führen.

Wann ist ein Bleaching möglich?

Da die Verfahren eines professionellen Bleachings in unserer Praxisklinik in München besonders zahnschonend sind, ist die Behandlung in der Regel für jeden Patienten geeignet, der sich eine hellere Zahnfarbe wünscht. Neben der Aufhellung von vitalen Zähnen ist uns auch ein Bleaching von devitalen (abgestorbenen) Zähnen möglich. Dies ist besonders bei beispielsweise wurzelkanalbehandelten Zähnen von Nutzen, da diese meist zu Verfärbungen neigen.

Welche Methoden gibt es für ein Bleaching?

Unsere beliebteste Methode der Zahnaufhellung ist der Boost: Hierbei wird in einer Sitzung nach dem Schutz des Zahnfleischs Wasserstoffperoxid direkt auf die Zähne aufgetragen. Mit einer Verweildauer von 20-60 Minuten kann die gewünschte Helligkeit sofort erreicht werden.
Die Methode des Boost ist besonders wirksam bei gelblichen Farbtönen der Zähne.
Bei einem gräulichen Farbton der Zähne empfehlen wir das Auftragen von Wasserstoffperoxid über den Zeitraum von ein bis zwei Wochen mit speziell von uns angefertigten Schienen.
Außerdem geben wir Ihnen die Möglichkeit, das vielerorts in München angebotene, simple und weniger effektive Zahnaufhellen mit vorkonfektionierten Schienen auszuprobieren.
Eine Zahnaufhellung können Sie auch direkt im Anschluss an eine Zahnfüllung durchführen lassen.
Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten der Zahnaufhellung.

Behandlungsverlauf

Bevor wir mit der professionellen Aufhellung Ihrer Zähne starten, besprechen wir zusammen mit Ihnen in unserer Zahnarztpraxis in München Ihre Vorstellungen und Wünsche. Zudem untersuchen wir Ihre Zähne und erstellen anhand Ihrer individuell vorliegenden Zahnstruktur und -farbe ein Konzept für die Behandlung, um Ihrem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen. Das professionelle Zahnbleaching umfasst außerdem eine professionelle Zahnreinigung, die wir ebenfalls vor der Behandlung vornehmen. So erzielen wir bereits schon vor dem Bleaching erste Verbesserungen der Zahnfarbe und legen die Basis für eine intensive Wirkung der Aufhellungspräparate auf die Zähne. Bei der Auftragung der Substanzen für die Aufhellung auf den Zähnen achten wir besonders darauf, dass das Zahnfleisch geschützt wird. Nachdem die nach der Zahnuntersuchung festgelegte Einwirkzeit des Bleachingmittels schließlich vergangen ist, kann der Patient bereits das Ergebnis betrachten. Je nach individuellem Behandlungswunsch können schließlich weitere Behandlungstermine notwendig sein.

Häufig gestellte Fragen zum Bleaching

Wie lange ist das Ergebnis nach der Zahnaufhellung sichtbar?
Wie lange das Behandlungsergebnis nach dem Bleaching sichtbar ist, hängt mit der häuslichen Zahnpflege und den Lebensgewohnheiten des Patienten zusammen. Konsumiert dieser beispielsweise häufig Nikotin, Kaffee, Rotwein oder schwarzen Tee, kann sich dies negativ auf die Haltbarkeit des Resultats auswirken. Wir raten nach der Zahnaufhellung zudem zu einer uneingeschränkten häuslichen Mundhygiene, die aus zweimal täglichem Zähneputzen besteht. Werden diese Tipps eingehalten, kann das Ergebnis bis zu einem Jahr anhalten, bevor der Effekt langsam nachlässt.
Kann ein Bleaching wiederholt werden?
Lässt der Effekt der Zahnaufhellung langsam nach, kann die Behandlung problemlos wiederholt werden. In unserer Praxisklinik in München achten wir auf die Verwendung schonender Materialien und Verfahren. Dadurch wird die Zahnsubstanz nur wenig belastet.
Ist ein Bleaching schmerzhaft?
Bei einem Bleaching kommt es in der Regel für den Patienten nicht zu Schmerzen. Auch die Nachsorge verläuft im Normalfall schmerzfrei. In manchen Fällen kommt es in den ersten Tagen nach der Behandlung zu einer Überempfindlichkeit der Zähne. Das äußert sich darin, dass beispielsweise sehr heiße oder sehr kalte Lebensmittel ein leichtes Ziehen in den Zähnen verursachen. Dieser Effekt klingt in der Regel nach wenigen Tagen selbstständig ab.
Wie viele Sitzungen sind für ein gutes Ergebnis notwendig?
In der Regel ist eine Sitzung in unserer Praxisklinik ausreichend. Sollte der erzielte Effekt Ihnen jedoch nicht genügen, können wir eine Auffrischungsbehandlung nach etwa zwei Monaten ansetzen.

Kontakt

Sie haben Fragen zum professionellen Zahnbleaching oder möchten einen Termin in unserer Praxisklinik in München vereinbaren? Kontaktieren Sie uns unter der 089 / 189 043 311 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular – Wir freuen uns auf Sie!