Hauttumore

Dauer der Behandlung: ab 30 Minuten
Behandlungsmethode: histographisch kontrolliert
Betäubung: örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Nachbehandlung: Wundkontrollen nach 1 und 3 Tagen
Fadenzug: nach 5 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit: nach 5 Tagen
Kosten: ab 200 Euro

Gesicht_Hauttumore

Häufige Hauttumore im Gesicht sind Basaliome, Spinaliome und Melanome.
Nach der Entfernung und der Diagnosesicherung durch eine feingewebliche Untersuchung steht die plastische Deckung im Vordergrund.

Hierbei erreichen wir durch Mobilisation der umliegenden Haut einen möglichst unsichtbaren Verschluss des Defekts.

Ort

Wie alle chirurgischen Eingriffe führen wir die Tumorentfernung in unserer Praxisklinik in der Prinzregentenstraße in München durch.

Betäubung

Die Tumorentfernung kann in lokaler Anästhesie, in Rauschnarkose (Prämedikation/Analgosedierung) oder Vollnarkose (ITN = Intubationsnarkose) durchgeführt werden.

Nach dem Eingriff

Im Regelfall ist eine Tumorentfernung im Gesicht gut verträglich. Unmittelbar nach dem Eingriff erhalten Sie von uns ein Kühlpack.

Schwellungen und Blutergüsse verschwinden meist nach wenigen Tagen.
Neben den Kontrollterminen zu den Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit, uns rund um die Uhr mobil zu erreichen.
Fünf Tage nach der Tumorentfernung entfernen wir die Fäden.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dem Thema Hauttumorentfernung oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Praxisklinik in München? Erreichen Sie uns telefonisch unter 089 / 189 043 311 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.