Sinuslift München

Dr. med. Sven Dannemann, MD, DDS, DMD
Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Experte für Kieferchirurgie

Verschiedene Anästhesiemöglichkeiten

Mobile Erreichbarkeit rund um die Uhr

Kombination von Sinuslift und Einsetzen der Zahnimplantate oft in nur einer Sitzung möglich

Fakten zum Sinuslift

Dauer der Behandlung:ab 20 Minuten
Betäubung:örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Nach­behandlung:Wundkontrollen nach 1 und 3 Tagen
Fadenzug:nach 7 Tagen
Gesellschafts­fähigkeit:nach 0 – 7 Tagen
Kosten:ab 300 Euro

Bei einem Sinuslift handelt es sich um eine besondere Methode des Knochenaufbaus. Der sogenannte Sinusboden besteht aus knöcherner Struktur in der die Zähne verankert sind. Zudem trennt er die luftgefüllte Kieferhöhle von der Mundhöhle ab. Zahnverlust kann zu einem Dünnerwerden und damit einhergehender Instabilität des Sinus führen. Damit die verlorenen Zähne durch langlebige und stabile Zahnimplantate ersetzt werden können, muss ausreichend knöcherne Struktur, die den Zähnen als Verankerung dient, vorhanden sein. Ein Sinuslift kann bei einer abgesunkenen oder sehr dünnen Kieferhöhle stabilisierend wirken und somit das Einsetzen von langlebigen Implantaten ermöglichen. Dazu wird der durch die Absenkungen bzw. durch das Dünnerwerden entstandene Hohlraum durch körpereigenes Knochenmaterial aufgefüllt. Diesen Eigenknochen gewinnen wir durch eine spezielle Filterung bei der Implantatbohrung. Im Anschluss wird das gewonnene Material in den durch die Ausdünnung bzw. Absenkung entstandenen Raum transplantiert, wo es mit den dortigen Knochenstrukturen verwächst. In den meisten Fällen können wir gleichzeitig in der selben Sitzung Zahnimplantate setzen, sodass sie viele Monate eher mit einem gesunden Lächeln nach Hause gehen können.

Video zum Sinuslift

Die wichtigsten Informationen zum Sinuslift von Dr. Dannemann im Video:

Video Sinuslift, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG) in München, Dr. Dannemann

Ort

Alle chirurgischen Eingriffe führen wir in unserer Praxisklinik in der Cuvilliésstraße in München durch.

Betäubungsmöglichkeiten

Ein Sinuslift kann in lokaler Anästhesie, Rauschnarkose (Prämedikation/Analgosedierung) oder in Vollnarkose (ITN=Intubationsnarkose) durchgeführt werden.

Nach dem Eingriff

Nach dem Sinuslift erhalten Patienten von uns Kühlpacks mit denen das behandelte Areal konsequent kühl gehalten werden sollte. Dies beugt Schwellungen vor und lässt sie bereits nach wenigen Tagen vollkommen verschwinden.

Neben unseren Öffnungs- und Sprechstundenzeiten sind wir auch mobil rund um die Uhr erreichbar und stehen Ihnen für alle Fragen jederzeit zur Verfügung. Nach etwa einer Woche entfernen wir die Fäden.

Häufig gestellte Fragen zum Sinuslift

Ein Sinuslift ist dann erforderlich, wenn der Oberkieferknochen durch Zahnverlust oder Zahnlücken zu dünn und instabil geworden ist. Die Zahnlücken werden häufig mit Zahnimplantaten geschlossen. Dann ist ein Sinuslift erforderlich, um den Knochen, in welchem die Implantate verankert werden, zunächst ordentlich aufzubauen. Dies geschieht durch sanftes Anheben des Knochens, der gleichzeitig der Boden der Kieferhöhle (engl. Sinus) ist.

Wann Sie nach einem Sinuslift wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren können, hängt in erster Linie von Ihrem persönlichen Empfinden ab. Am Behandlungstag selbst sollten Sie sich schonen. Die meisten Patienten nehmen sich eine Auszeit von etwa zwei Tagen. Eine Woche nach der Behandlung werden die Fäden in unserer Praxis gezogen. Spätestens dann sollten Sie wieder gesellschaftsfähig sein und auch wieder arbeiten können.

Nach einem Sinuslift bei uns müssen Sie meist nicht länger auf Sport verzichten als nach dem Einsetzen eines Implantats.

In fast allen Fällen muss keine Zeit zwischen einem Sinuslift und einer Zahnimplantation vergehen. Meist können die Zahnimplantate noch in der selben Sitzung eingebracht werden, so dass Sie unsere Zahnarztpraxis direkt im Anschluss mit dem endgültigen Resultat verlassen dürfen.

Meistens werden die Fäden eine Woche nach dem Sinuslift in unserer Praxis gezogen.

Der Aufbau des Oberkieferknochens bringt keine großartigen Risiken mit sich, da wir diese Behandlung nur nach umfassender Abklärung und mit viel Routine durchführen. Bei der Behandlung bestehen die gewöhnlichen Operationsrisiken, wie Schwellungen, Blutergüsse, Entzündungen oder sehr selten auch Infektionen.

Haben Sie Fragen zu dem Thema Sinuslift oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Praxisklinik in München? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 089 / 189 043 311 oder schreiben Sie uns per Mail an praxisklinik@drdannemann.de.

Kontakt

Dr. med. Sven Dannemann

MD, DDS, DMD
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Ästhetische Gesichtschirurgie | Implantologie

Visitenkarten (.vcf)

Cuvilliésstraße 14A
81679 München

Telefon:+49 (0) 89 - 896 749 56
E-Mail:praxisklinik@drdannemann.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
9:00 - 15:00 Uhr

Donnerstag
09:00 - 15:00 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr

Freitag
9:00 - 14:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
8:00 - 16:00 Uhr

Freitag
8:00 - 14:00 Uhr