Oberkieferverlagerung

Dauer der Behandlung: 90 – 120 Minuten
Betäubung: Vollnarkose
Nachbehandlung: Wundkontrollen nach 1 und 3 Tagen
Fadenzug: nach 7 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit: nach 1 – 2 Wochen
Kosten: ab 2000 Euro

Kiefer_Oberkieferverlagerung

Bei dem Thema Oberkieferverlagerung wird zwischen zwei Arten unterschieden: Bei der Oberkiefervorverlagerung wird der Oberkiefer prominenter. Eine zuvor groß erscheinende Nase passt nach der Oberkiefervorverlagerung wieder harmonisch in das Gesichtsprofil. In einigen Fällen kann auch eine Oberkieferrückverlagerung zur gewünschten Harmonie führen.

Durch die Oberkieferverlagerung können wir auch Ihr Lachen hervorheben: Stark sichtbares Zahnfleisch können wir verstecken. Hinter der Oberlippe versteckte Zähne können wir zum Vorschein zu bringen.

Die Oberkieferverlagerung wird vollständig durch den Mund durchgeführt.

Ort

Wie alle chirurgischen Eingriffe führen wir die Oberkieferverlagerung in unserer Praxisklinik in der Prinzregentenstraße in München durch.

Betäubung

Die Oberkieferverlagerung sollte in Vollnarkose (ITN = Intubationsnarkose) durchgeführt werden.

Nach dem Eingriff

Im Regelfall ist die Oberkieferverlagerung gut verträglich. Unmittelbar nach dem Eingriff erhalten Sie von uns Kühlpacks. Eine Schwellung im Bereich der Wangen verschwindet meist nach einer Woche.

Sicherheitshalber sollten Sie zwei Wochen einrechnen, in denen Sie zu Hause bleiben können.

Neben den Kontrollterminen zu den Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit uns rund um die Uhr mobil zu erreichen.

Eine Woche nach der Oberkieferverlagerung entfernen wir die Fäden.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dem Thema Oberkieferverlagerung oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Praxisklinik in München? Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089 / 189 043 311 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Das könnte Sie auch Interessieren: