Wurzelbehandlung

Bei tief zerstörten Zähnen ist es manchmal unumgänglich, den Zahn abzutöten und den inneren Raum mit Füllmaterialien bakteriendicht zu verschließen.
Durch eine solche Wurzelbehandlung kann Ihnen der nicht mehr lebendige und gefüllte Zahn unter Umständen noch eine sehr lange Zeit mit seiner Funktion dienen.
Sollte eine Wurzelbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führen, kann unter Umständen eine Wurzelspitzenresektion die Rettung sein.
Sollte sich der Zahn nach der Wurzelbehandlung abdunkeln, können wir ihm mit einer Zahnaufhellung wieder zu der gewünschten Farbe verhelfen.

Wir empfehlen, einen wurzelbehandelten Zahn spätestens nach einer Erfolgsperiode von drei Monaten mit einer Zahnkrone zu versorgen, da der Zahn nicht mehr vom Körper regeneriert und mit der Zeit spröde wird und unter Umständen zerbrechen kann. Eine Zahnkrone vermindert dieses Frakturrisiko deutlich.